Jaja – so schnell kann es gehen! Kaum ist der Winter so richtig angekommen, hat die Steffi auch schon wieder die Nase voll davon. So schön die weiße Winterpracht auch sein mag, aber wenn man nicht gerade mit dem Schlitten zur Arbeit rodelt 😉 oder in seiner Freizeit den Schnee bei einer Schneeballschlacht, auf dem Snowboard oder Skiern so richtig auskosten kann, ist er echt nicht so alltagstauglich. Man muss zuschauen wie das Salz auf den geliebten Winterstiefeln Ränder bildet und sich in das Material frisst und man muss sich auf rutschigen Gehwegen mit braunem Matsch fortbewegen, der dann noch zur Krönung bei jedem Schritt auf die Hose spritzt und hässliche Flecken hinterlässt.
fruehlin-bild
Wie ihr merkt, bin ich kein wirklicher Wintermensch, aber um nicht nur blöd herum zu sitzen und über das Wetter zu meckern, habe ich Kekse gebacken und zwar für den Frühling, um ihn aus seinem Versteck zu locken 😉
fruehling-bild7
„Frühling wo bist du? Ich habe dir Kekse gebacken!“ Ist der nicht nett, der Spruch? Beim surfen durch das World Wide Web ist er mir unter gekommen und da er gerade super zu meiner Stimmung passt, habe ich ihn mir gleich in die Wohnung gehängt.
frühling-bild3
Den Spruch habe ich für euch druckfertig in eine Bild-Datei gepackt und diese könnt ihr HIER kostenlos herunterladen. Die Datei ist im A3 Format angelegt, kann aber in den Druckeinstellungen ganz einfach auf die von euch gewünschte Größe verkleinert werden.
fruehlin-bild2
Noch eine kleine Anleitung für ein wenig Frühlingsstimmung im Januar: Kostenlos diesen netten Spruch als JPG herunterladen und ausdrucken. Das Ganze in einen Bilderrahmen packen und gut sichtbar aufhängen. Dann einen Strauss Blumen kaufen gehen oder noch besser, sich einen schenken lassen. Ihr könnt den Liebsten ruhig drauf hinweisen, wahlweise mit den Worten „Mal wieder Zeit für Blumen, einen Strauß weiße Tulpen hätte ich gern!“ Wenn der Liebste dann eh schon auf dem Weg zum Blumenladen ist, kann er auch gleich noch die Zutaten für eure Lieblingskekse einkaufen. Natürlich darf auch ein wenig geschummelt werden, eine Packung fertige Cookies tun es auch, das merkt der Frühling gar nicht 😉 Wenn der Liebste vom Einkaufen zurück ist, Blumen ins Wasser stellen, Kekse auf einen Teller legen und hübsch platzieren. Zum Schluss schnappt ihr euch ein spannendes Buch, legt euch gemütlich zurück, werft immer wieder mal einen Blick auf die Blumenpracht und wenn der Frühling noch nicht in Sicht ist, schnappt euch hin und wieder mal einen Keks, denn auch das wird er sicher nicht merken 😉
fruehling-bild4
Ich glaube, es hat geklappt, denn der Keks-Teller ist leer 😉
fruehlin-bild5
Wie schaut es bei euch so aus, seid ihr noch im „Winterwonderland“ oder hört ihr auch schon eine innere Stimme nach dem Frühling rufen?

Liebe Grüße,
Steffi