Herz Armband knüpfenIch habe das schlechte Wetter der letzten Tage genutzt und ein paar Armbänder geknüpft. In meiner Lieblingsdecke eingewickelt lag ich auf der Couch mit einem warmen Getränk, Schokolade und guter Musik, ich glaube so könnte ich auch die nächste Eiszeit überstehen. Diese 3 süßen Herzarmbänder sind dabei raus gekommen und ich finde sie können sich sehn lassen. Ich fühle mich bei jedem Armband, das ich knüpfe, wieder in meine Kindheit zurück versetzt – ach ja, noch einmal Kind sein, das wäre schön!   Herz Armband knüpfenEin Bild sagt ja mehr als 1000 Worte, doch bevor ich versuche euch in Bildern klar zumachen wo jetzt welcher Knoten gesetzt werden muss, habe ich euch HIER ein Video von der lieben Elisa (alive4fashion) verlinkt und für alle Profis unter euch, die es doch lieber ohne viel Gerede mögen, findet ihr den Link zu einer Bildanleitung am Ende des Beitrages.
Voraussetzung für dieses Armband ist, dass man rechte Knoten, linke Knoten und Wendeknoten unterscheiden kann und beherrscht. Vielleicht nicht gerade das einfachste Muster für Anfänger, aber man weiß ja nie, der eine lernt schneller, der andere dafür genauer. Schaut euch erst einmal das Video an und probiert es dann einfach mal aus, kostet ja nichts!

Da ich lieber filigranere Armbänder trage, habe ich meine aus dünnem Häkelgarn geknüpft. Sie sind ungefähr 0,7 cm breit und passen perfekt. Wenn ihr, wie ich, eine dünnere Wolle oder ein dünneres Garn verwendet, müsst ihr bedenken, dass ihr einen längeren Faden braucht und natürlich auch mehr Zeit benötigt.
Herz Armband knüpfenWie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich kleine Holzperlen als Verschluss eingearbeitet, so sind sie größenverstellbar und man kann die Armbänder ganz einfach auseinander ziehen und wieder zusammen. Bevor ihr die Enden flechtet oder wie ich zu einer Kordel dreht, müsst ihr sie mit Hilfe einer dickeren Nadel von links und von rechts durch die Perle stecken, weil wenn ihr erst die Enden verknotet habt, bekommt ihr sie nicht mehr durch das Loch.
Herz Armband knüpfenHIER findet ihr die Bildbeschreibung mit der ich gearbeitet habe. Die einzelnen Schritte schriftlich erklärt stehen auch dabei, nur leider auf Englisch, aber ich glaube für richtig Geübte reichen die Bilder aus.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Knüpfen!

Alles Liebe,
Steffi