Geröstete Kastanien aus dem Backofen

on

DSC_0069 Die Kastanienzeit ist eröffnet und damit sie auch ohne Kastanienröster gut gelingen, hier ein paar Tipps, wie ich sie zubereite.
Nach meiner allerersten Portion geröstete Kastanien am Christkindlmarkt, war ich so begeistert, dass ich es gleich selbst zu Hause ausprobieren wollte. Ja was soll ich sagen, sie ließen sich kaum schälen und ich war sehr enttäuscht. Für alle Neulinge daher hier ein paar Tipps, damit es euch nicht so geht wie mir damals.

DSC_0019

An die Kastanien – Fertig – Los!

DSC_0022 Als erstes die Kastanien für 1 Stunde in eine Schüssel mit Wasser legen. Dabei sollte man darauf achten, dass die Schüssel tief genug ist, damit man ob welche dabei sind, die an der Oberfläche schwimmen, diese sollte man aussortieren, da sie höchstwahrscheinlich einen Wurmbefall haben. DSC_0023 Die Kastanien aus dem Wasser nehmen und etwas abtropfen lassen. Mit einem scharfen Messer die bauchige Seite einschneiden. Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 270 Grad vorheizen und eine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Backrohrs stellen. Anschließend die Kastanien auf ein Backblech geben und für 20 Minuten auf mittlerer Schiene ins Backrohr schieben. Nach Ende der 20 Minuten ein tropfnasses Geschirrtuch (aber Achtung, nicht dass es anbrennt), über die Kastanien legen und weitere 10 Minuten ins Rohr geben. Wenn die Kastanien fertig sind, das Geschirrtuch noch einmal gut durchnässen und für ein paar Minuten über die Kastanien legen. DSC_0062 Mit diesen kleinen Tipps werden die Kastanien nicht nur lecker, sondern lassen sich auch leicht schälen. DSC_0054

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − 5 =

Must Read

{DIY} Geschenkverpackungsidee

Ich liebe es zu gewissen Anlässen, wie Geburtstagen oder Weihnachten schöne Dinge zu verschenken, vor allem, wenn man im Vorfeld schon eine gute Idee...