Browsing Category:

Food

{Food} Quinoa-Burger selber machen!

Posted in Food by

Lust auf etwas Gesundes? Einen Burger vielleicht!?
Ja genau, einen leckeren, saftigen, vegetarischen und gesunden Burger! Einen Quinoa-Burger! Neugierig geworden? Dann bleibt dran!
Quinoa-Burger
Bei meinem letzten Reformhausbesuch fiel mir eine Packung Quinoa in die Hände und nach kurzer Überlegung schließlich in den Einkaufskorb. Da ich zuvor noch nie Quinoa zubereitet habe, überlegte ich mir auf dem Heimweg, was man so alles damit anstellen kann, doch leider war die zündende Idee nicht dabei. Zum Glück gibt es ja meinen Herzbuben, der auf Anhieb eine tolle Idee parat hatte, Quinoa-Burger! Read more…

31. Mai 2016
/

{Food} KitKat-Torte für kleine Naschkatzen

Posted in Food by

Mein Liebster hatte letzte Woche Geburtstag und es gab Kuchen und Torte ohne Ende, aber letztendlich haben wir es mit hungriger Unterstützung geschafft, innerhalb von 3 Tagen, alles aufzuessen!
KitKat-Torte
Neben einer verlässlich gut schmeckenden Sacher-Torte von der Oma meines Freundes, einem Nusskuchen von meinem Freund selbst und der schokoladigsten Schoko-Schokocreme-Schnitte von unserem liebsten Fotografen-Freund, mit dem ich den Rosen-Gelee Beitrag zusammen gemacht habe, gab es auch die von mir gebackene KitKat-Torte, welche ich auf Instagram gesehen und in die ich mich sofort verliebt habe.  Read more…

25. April 2016
/

{DIY & FOOD} Cupcakes im Osteroutfit – free printable

Nach einer doch eher etwas längeren Pause, melde ich mich mit einem neuen Food und DIY-Beitrag zurück! Ich war nicht im Urlaub und habe auch nicht die Lust am Bloggen verloren, ganz im Gegenteil, was los ist und war erzähle ich euch zum Schluß.
Cupcakes im Osteroutfit
Ostern steht vor der Tür und was darf dabei natürlich nicht fehlen? Richtig, Süßkram! Ob Cupcakes, Kuchen, Torte oder Muffins, egal, Hauptsache süß! Ich habe mich für diese Cupcakes im Osteroutfit entschieden – schnell, einfach, lecker und hübsch anzuschauen! Was ihr braucht und machen müsst um euch selber auch so süße „Tassenkuchen“ zu zaubern verrate ich euch jetzt. Read more…

23. März 2016
/

{Food} Sweet For My Sweet – geheimnisvolle Kekse

Noch auf der Suche nach einer kleinen Aufmerksamkeit zum Valentinstag? Persönlich, lecker und selbstgemacht soll es sein? Dann habe ich noch eine super nette Idee für euch! Selbstgebackene Kekse mit Überraschungseffekt oder „Geheimfach-Kekse“ 😉
liebeskekse-2
Diese Kekse sind schnell und einfach gemacht und wie ich finde eine nette Abwechslung zu Milka-Herzen und Rosen. Die Zutaten dafür hat jeder, halbwegs gut sortierte, Haushalt eigentlich immer parat. Also ran an die Rührschüssel uns los gehts… Read more…

12. Februar 2016
/

{Food} Schokolade mit einer extra Portion Liebe – Ombré Schoko Herzen

Valentinstag hin oder her, der eine mag ihn, der andere nicht – der Gedanke dem liebsten Menschen zu zeigen, wie sehr man ihn liebt, ist schon eine schöne Sache. Ob man dafür nun einen extra Tag braucht ist fraglich, denn eigentlich sollte in einer Beziehung jeder Tag „Valentin“ heißen. Und damit meine ich nicht jeden Tag Blumen, Pralinen und das ganze andere Zeug, das man sich heut zu Tage erwartet und mit dem man seine Liebe zum Ausdruck bringt 😉
valentin-praline-5
Aber wie schon am Anfang gesagt – Valentinstag hin oder her! – nun steht er wieder vor der Tür und für mich ist das ein super Anlass um euch diese zuckersüßen, selber gemachten „Ombré-Schoko-Herzen“ zu zeigen. Read more…

8. Februar 2016
/

{Rezept} Gebrannte Cashewnüsse mit wenig Zucker

Posted in Food by

Die 3. Kerze brennt und so langsam kommt der 24. immer näher! Ich hoffe ihr hattet ein schönes Adventwochenende, meines war leider viel zu kurz. Der Monat Dezember ist für die Meisten mit viel Stress verbunden. Neben dem ganz normalen Alltag zerbricht man sich tagelang den Kopf was man wem schenkt, geht shoppen in viel zu überfüllten Einkaufszentren, backt im Akkord Kekse und sprintet zu jedem Weihnachtsmarkt im Umkreis von 100 km. Puhhh! In der Masse kann das alles schnell in „Weihnachtsstress“ ausarten, obwohl diese Dinge einzeln betrachtet eigentlich Spaß machen.
gebrannte-cashewnuesse
Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich all meine Erledigungen für Weihnachten schon im November anpacke und die Adventszeit dann so richtig genieße. Leider, habe ich es auch dieses Jahr nicht geschafft und ich war zeitweise so gestresst, dass ich Magenweh bekam. Weihnachtsstress 1 – 0 Besinnliche Adventszeit! Nachdem ich gestern über drei, mit Menschen vollgestopfte, Weihnachtsmärkte gerast bin, auf der verzweifelten Suche nach passenden Geschenksideen und dabei den Weihnachtszauber hinter mir gelassen habe, habe ich mir vorgenommen, dass ich es ab jetzt entspannter angehen werde. Read more…

14. Dezember 2015
/

{Rezept} Quesadillas. Eine von vielen Tortilla-Varianten.

Posted in Food by

Vor einiger Zeit habe ich euch gezeigt, wie man ganz leicht Tortillas selber zubereiten kann (Hier der Link dazu). Dieser leckere Teigfladen ist die Basis von vielen mexikanischen Gerichten, wie zum Beispiel Burritos, Enchiladas, Tacos, Tostadas, Fajitas oder Quesadillas. Die bekannteste Tortilla-Variante bei uns ist der Burrito. Er wird gerollt und meistens mit einer herzhaften Füllung aus Hackfleisch, Bohnen, Käse und Gemüse serviert. Meine Lieblingsvariante aus der riesigen Auswahl an Tortilla-Gerichten sind Quesadillas.
quwsadillas
Quesadillas werden traditionell nur mit Käse zubereitet, aber wie auch bei den Burritos, sind bei der Auswahl der Zutaten keine Grenzen gesetzt. So eignen sich beide Gerichte super, um mal wieder den Kühlschrank aufzuräumen und alle Reste zu verwerten 🙂 Read more…

18. Oktober 2015
/

Vom Heißgetränk zum Sommerdrink – Wie man aus seinem Lieblingstee ein Sirup macht!

Posted in Food by

In dem Beitrag „5 Dinge die ich zur Zeit liebe – Juli“ habe ich euch eine meiner Lieblingsteesorten in der Geschmacksrichtung Walderdbeere vorgestellt. Da ich auch im Sommer nicht darauf verzichten will, habe ich mir was einfallen lassen, wie ich aus dem eigentlich heißen Getränk, eine frische sommerliche Abkühlung machen kann. Das Naheliegendste ist sicher den Tee einfach abkühlen zu lassen oder in den Kühlschrank zu stellen, da ich aber auf lange Wartezeiten verzichten will, habe ich mir aus dem Tee einfach einen Sirup gemacht und so kann ich mir in nur wenigen Sekunden ein leckeres, kühles Getränk zaubern.
sirupIch hab ein bisschen Schummeln müssen, da alle der kleinen, leckeren Walderdbeeren direkt von der Hand in den Mund gewandert sind, habe ich für die Fotos auf die große Schwester zurück greifen müssen. Der Sirup ist super einfach und wirklich schnell gemacht und das Beste daran ist, egal ob Chai-, Grüner- oder Kräutertee, man kann jede Sorte verwenden.  Read more…

2. August 2015
/

¡Viva la tortilla…! – Weizenmehl Tortillas selber machen!

Posted in Food by

¡Buenos Días! Und was gab’s bei euch heute zum Essen? Seid ihr eher die, die Sonntags wenig Energie für die Nahrungszubereitung aufwenden, oder gehört ihr zu denen, die ihren freien Tag gerne und mit viel Leidenschaft vor dem Herd verbringen? Ich gehöre eher zur ersten Sorte, aber ab und zu habe ich dann doch Lust mal was neues auszuprobieren und das geht am besten wenn man viel Zeit dafür hat. Heute war so ein Tag und ich sage nur „Viva la Mexico, viva la tortilla…!“ Ich liebe mexikanische Tortillas, das ist eines der wenigen Gerichte die ich immer essen kann, morgens, mittags, abends oder einfach zwischendurch. Normalerweise landen bei mir immer die Fixfertigen aus dem Supermarkt auf dem Teller, aber da ja heute Sonntag ist und ich richtig Lust und Zeit hatte, habe ich sie einfach mal selber gemacht.tortillas-fladenKleine Tortillakunde: Tortilla ist nicht gleich Tortilla! Man unterscheidet zwischen mexikanischen und spanischen, aber der Unterschied ist ganz einfach. In Mexiko versteht man unter Tortilla ein aus Mais bestehendes, sehr dünn gebackenes Fladenbrot und wenn man in Spanien eine Tortilla bestellt bekommt man ein aus Eiern und Kartoffeln bestehendes Omelett.  Read more…

28. Juni 2015
/

Wie aus einer Überraschung ein Zitronen-Rosengelee Shooting wurde!

Posted in Food by

Heute habe ich einen Beitrag für euch auf den ich mich schon seit ein paar Tagen freue, aber von dem ich bis vor einer Woche noch gar nicht wusste, dass ich ihn überhaupt machen werde. Nicht weil er mir spontan eingefallen ist, sondern weil ich überrascht wurde. Angefangen hat alles mit einer SMS in der drinnen stand: „Hallo Steffi, ich habe eine Überraschung für dich, nähere Informationen folgen in den nächsten Tagen.“ Ich muss zugeben die Nachricht hat meinen Tag ein wenig beeinflusst und warum versuche ich euch mal zu erklären. food-gelee-mario-jacob-4Kennt ihr das Gefühl, wenn jemand schon Tage davor ankündigt: „Ich muss mit dir reden!“ und ihr werdet ganz nervös, alles spannt sich an, die Konzentration lässt nach, und ihr fangt an zu grübeln und stellt euch die schlimmsten Sachen und Szenarien vor? So richtig lustig wird es erst, wenn der Chef mit seinem besten Pokerface so etwas sagt und man sieht vor seinem geistigen Auge schon die Kündigung am Tisch liegen, oder der Partner mit ganz erster Mine; da hört man sich in Gedanken schon mal sagen „Ab morgen wieder Single!“ Read more…

25. Juni 2015
/