{DIY} Sukkulenten in Kokosnussschale – Makramee Blumenampel

Nach einer kleinen Pause melde ich mich zurück und im Gepäck habe ich ein richtig cooles Do-It-Yourself für euch, Sukkulenten in einer Kokosnussschale – Makramee Blumenampel. Gerade jetzt, wo der Sommer sich meteorologisch verabschiedet (wenn man das überhaupt Sommer nennen kann!?) und das Alltägliche sich so langsam wieder nach drinnen verlagert, habe ich das Bedürfnis meine 4 Wände so richtig gemütlich einzurichten.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel
Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich ein richtiges Herbstkind bin und das nicht nur, weil ich im November geboren bin (In meinem Beitrag „Viele Gründe den Herbst zu lieben…“ erfahrt ihr was ich an dieser Jahreszeit besonders mag). Nach einem richtig schönen Sommer mit vielen warmen Sonnenstunden im Freien, freue ich mich immer riesig auf Kuscheldecke, Kerzen und alles was das Heim so richtig gemütlich macht und darauf, dass man sich an verregneten Tagen mit einem Buch und warmem Tee dorthin zurückziehen kann. Aber da dieses Jahr der Sommer eher ins „Wasser gefallen“ ist, habe ich noch lange nicht genug und so versuche ich das Sommerfeeling solange wie möglich aufrecht zu erhalten und jetzt kommen diese 2 Grünlinge ins Spiel.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel
Wenn ich Sukkulenten sehe, macht sich ein warmes Urlaubsfeeling in mir breit. Ich glaube das kommt daher, dass ich eine der bekanntesten Sukkulentenarten mit Mexico verbinde – Kakteen! Und wenn man die kleinen, pflegeleichten Pflanzen in eine Kokosnussschale steckt, dann kann das schon sehr exotisch aussehen – super für ein „herbstliches Sommerfeeling“.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel

Ihr braucht:
eine ausgehöhlte Kokosnuss*
ein Band*
Perlen*
Sukkulenten*
Erde*
Plastiktüte
Schere*

Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel

Makramee Blumenampel knüpfen leicht gemacht!
Als erstes benötigt ihr 6 gleichlange Fäden, die ihr nach ungefähr 10cm mit einem Knoten (K1-Bild unterhalb) zusammen bindet. Dieser Knoten (K1) ist euer Basisknoten der am Ende an der Unterseite der Kokosnuss in der Mitte sitzt. Über die Länge der Fäden müsst ihr euch im voraus Gedanken machen, lieber ein Stück länger, denn abschneiden kann man sie immer.
Nach ein paar Zentimetern knotet ihr immer jeweils 2 der 6 Fäden (K2) zusammen. Die Abstände der Knoten müsst ihr an euere Kokosnuss anpassen, je nachdem wo ihr die Knoten zum Schluss haben wollt.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel
Jetzt kommen auch schon die letzten 3 Knoten (K3). Dafür verknüpft ihr die nebeneinander liegenden Fäden von jeweils 2 darüber liegenden Knoten (K2). Mit dem letzten Knoten (*5) ist nun ein kleines Netz entstanden, in welches die Kokosnussschale hinein kommt.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel
Beim Umtopfen der Pflanzen in die Kokosnuss empfehle ich euch die Schale innen mit etwas Wasserundurchlässigem auszukleiden, da die Kokosnussschale nicht wasserfest ist. Ich habe einen Gefrierbeutel verwendet und die überstehenden Seiten einfach abgeschnitten und sie ein wenig nach innen versteckt. Aufpassen beim Gießen, dass nichts am versteckten Gefrierbeutel vorbei laufen kann! Zum Schluß müsst ihr nur noch die bepflanzte Kokosnussschale in das Netz fädeln und schon seid ihr fertig mit eurer neuen Makramee Blumenampel.
Sukkulenten in Kokosnussschale - Makramee Blumenampel
Was sagt ihr? Ist schon ein echter Hingucker der jedes Zimmer ein bisschen exotischer macht! Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren. ♥


Hinweis:
In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links.

Previous Post Next Post

Kommentar verfassen

You may also like