{DIY} Blumen-Haarband ganz hippie-like

Posted in D.I.Y by

Seid ihr auch bereit für den Sommer? Habt ihr schon die Stiefel und Boots gegen Sandalen und Co ersetzt? Oder die kurzen Hosen und Tops aus der hintersten Ecke des Kleiderschranks gekramt? Ich war für die kommenden, warmen Monate schon fleißig shoppen und habe auch an meinem Sommerteint gearbeitet (sofern man in der Sonne liegen Arbeit nennen kann).
Blumen-Haarband
Für das perfekte Sommer-Outfit dürfen natürlich süße Accessoires nicht fehlen. Wie wäre es zum Beispiel mit diesem Blumen-Haarband? Ich liebe Haarbänder und trage sie ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ganz hippie-like um den Kopf gebunden.

Heute zeige ich, wie ihr euer ganz individuelles Haarband mit ein paar Handgriffen einfach selber machen könnt! Ein bisschen Hippie und Leichtigkeit kann uns heutzutage allen nicht schaden, also LOS GEHTS!
Blumen-Haarband
Für das Blumen-Haarband braucht ihr: Haushaltsgarn aus Flachs oder Hanf, kleine Papier*- oder Stoffblumen*, Federn*, Häkelgarn*, Heißklebepistole*, Nadel*, Schere* und eventuell eine kleine Zange*.
Blumen-Haarband
Je nachdem, wie dick euer Garn ist, oder wie dick ihr euer Band haben wollt, schneidet ihr 3, oder für ein dickeres Ergebnis 6 Fäden (die ihr so wie ich dann doppelt nehmt), mit je 1,5 m und flechtet sie ganz klassisch wie einen Zopf. Als nächsten könnt ihr das Band schon an euren Kopf anpassen und auf die gewünschte Länge kürzen.
Blumen-Haarband
Dann geht es auch schon ans Kleben. Wer mag, kann sich mit Hilfe von einem Filzstift die Stellen markieren, an denen die Blumen am Schluß kleben sollen. Aus meinen Blumen schaute auf der Hinterseite ein kleines Stückchen Draht heraus, welchen ich mit Hilfe einer Zange einfach umgebogen habe, sodass es später beim Tragen nicht pikst.
Blumen-Haarband
Für die zwei Enden benötigt ihr wieder einen kleinen Tropfen Heißkleber, mit dem ihr die Federn und ein Ende des Garns befestigen könnt. Wenn der Kleber getrocknet ist, könnt ihr anfangen das Garn um die Enden zu wickeln. Zum Fixieren zieht ihr das Ende des Garns einfach mit Hilfe einer Nadel durch das fertig gewickelte Stück. Fertig ist euer selbst gemachtes Blumen-Haarband!
Blumen-Haarband
Ich liebe es solche Dinge selber zu machen. Kaufen kann es sich jeder um ein paar Euro, aber wirklich Liebe und seine eigene Kreativität rein zu stecken, das ist schon was Besonderes.
Blumen-Haarband
Natürlich könnt ihr alle Materialien beliebig austauschen. Es muss kein Flachsband sein, es geht auch ein ganz normaler Baumwollfaden. Oder anstelle der Blumen würden sicher auch super kleine Muscheln oder Perlen aussehen. Erlaubt ist, was gefällt.

Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem selber gemachten Blumen-, Muschel- oder Perlen-Haarband, mit dem ihr auf der nächsten Beach-Party sicher auffallen werdet. ♥


Hinweis:
In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links*.

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply paulinepe

    Ich hab mich ja lange nicht gemeldet, aber wo ich gerade alle deine Beiträge durchsehe, gefällt mir dieser besonders gut! Ich muss das unbedingt noch nachmachen… Und um meinen Blog sollte ich mich auch mal wieder kümmern… ♥ Deine Beiträge motivieren echt, gerade mit den tollen Bildern! Ich hoffe, du kannst dich noch an mich errinern ;),
    Liebste Grüße, Pauline ♥

    10. August 2016 at 20:53
    • Reply barfuss.im.november

      Hey liebe Pauline! Natürlich kann ich mich noch an dich erinnern und schön wieder mal von dir zu hören. Es freut mich, wenn dir meine Beiträge gefallen und ich dich damit ein wenig motivieren kann, also ran an die Tasten und los geht’s 😉
      Hoffentlich bis bald. Liebe Grüße, Steffi ♥

      15. August 2016 at 22:15
  • Reply {DIY} Geschenkverpackungsidee - barfuss.im.november

    […] wollt, dann braucht ihr nur etwas Haushaltsgarn (welchen ich auch schon in meinem letzten Beitrag „Blumen-Haarband ganz Hippie-like“ verwendet habe), ein paar Perlen, eine Schere und Papier Federn (für die ich euch die Vorlage […]

    26. Juni 2016 at 22:05
  • Kommentar verfassen

    You may also like