5 Dinge die ich zur Zeit liebe – Januar

Es schneit, endlich! Ist zwar nicht der erste Schnee, aber dieses mal eine Schneemenge die man auch ernst nehmen kann. Für Tirol und andere Wintersportregionen ist es eine Katastrophe, wenn der Schnee sich mitten im Winter mal 2 Monat Urlaub nimmt. Aber nun ist er ja da, wobei ich vom Gefühl her schon auf Frühling eingestimmt war.
5ddil-januar6
Vorhin bekam ich einen Anruf von meinem Liebsten und 2 Freunden, dass sie glauben im Sessellift vergessen worden zu sein, da sie als letztes eingestiegen sind und der Lift seit mehreren Minuten steht!!! Wie in einem schlechten Horrorfilm war ein Handyakku schon komplett leer und der zweite hatte nur noch 7%. Kurz bevor ich bei der Bergbahn anrufen wollte, bekam ich die Entwarnung. Durch rufen und pfeifen haben sie auf sich aufmerksam gemacht und der Lift setzte sich wieder in Bewegung. Auf die Frage, ob man sie vergessen habe, bekamen sie nur eine schnippische Antwort und somit war klar, dass sie wirklich vergessen worden waren. Ist ja zum Glück noch einmal gut ausgegangen, aber ich stelle mir die Nacht auf einem Sessellift nicht gerade gemütlich vor 😉
Aber nun zu meinen fünf Favoriten im Januar:
5ddil-januar5
Eigentlich wollte ich mir eine neue Winterjacke kaufen, aber da kein richtiger Winter in Aussicht war und die Temperaturen am Tag selten unter die 0 Grad Grenze fielen, habe ich mir dafür lieber 2 warme „Übergangsjacken“ zugelegt. Eine davon ist diese dunkelblaue von „Element“. Ich liebe die kleinen Lederdetails und das florale Muster in der Kapuze, hat ein bisschen was von Frühling, oder?
5ddil-januar
Dann kommen wir auch schon zur nächsten Jacke. Endlich – kann ich da nur sagen! Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon nach einer schwarzen Lederjacke gesucht hab. Bei dieser Jacke hat man das Gefühl, dass sie mit so viel Liebe designt und gemacht worden ist. Sie ist bis ins kleinste Detail durchdacht und Detailverliebte haben mit ihr eine Menge Freude.
5ddil-januar3
Dass ich nicht so der große „Duft-Typ“ bin, habe ich in einem früheren Post schon mal erwähnt. Das soll nicht heißen, dass ich nicht gerne gut rieche, sondern dass sich meine Auswahl an Düften in Grenzen hält und ich nicht Unmengen an Geld im Monat dafür ausgebe. Man findet mich auch nur ganz selten in der Parfumabteilung beim Düfte testen, da ich und meine Nase meistens überfordert mit der riesigen Auswahl sind! Am liebsten spreche ich einfach Menschen an, die einen Duft tragen der mir gefällt und frage sie welcher das ist. Bei so etwas sollte man keine Scheu haben, da es ja immerhin ein nettes Kompliment ist, welches man seinem Gegenüber macht.
Diesen Duft von Elizabeth Arden habe ich durch Zufall in einem Drogeriemarkt in der „Alles muss raus Ecke“ entdeckt. Nachdem ich einen Spritzer davon auf beide Handgelenke verteilt hatte, ging ich ohne groß darüber nachzudenken weiter shoppen. Spätestens nach dem 3. Geschäft und dem zwanzigsten mal am Handgelenk riechen, war mir klar, „Das musst du haben“. Irgendetwas an dem Duft erinnert mich an meine frühe Jugend und ich bin leider noch immer nicht darauf gekommen welches Erlebnis ich damit verbinde.
5ddil-januar2
Kennt ihr Penny Boards? Die süßen Skateboards die aussehen wie kleine Longboards? Diese zwei Handyhüllen sind aus dem gleichen Material gemacht und seit gestern eine kleine Liebe von mir!
5ddil-januar4
Und zum Schluss noch ein kulinarischer Leckerbissen! Nutella Brot war gestern, die Zukunft heißt Erdnussbutter-Erdbeermarmeladen-Brot 😉 Ich weiß, klingt im ersten Moment vielleicht nicht so lecker, aber wer Erdnussbutter und Erdbeermarmelade mag, sollte die Kombination unbedingt mal ausprobieren!

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntagabend auf der Couch und hoffentlich nicht vergessen auf einem Sessellift 😉

Liebe Grüße,
Steffi

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply pippilottA viktualia

    wieder mal ein sehr schöner beitrag liebe steffi…lustig und unterhaltsam😄 !!!! weiter so!!! glg

    18. Januar 2016 at 21:38
  • Kommentar verfassen

    You may also like