Windeltorte für kleine Prinzessinnen

Kleine Schlösser aus Windeln bauen macht so viel Spaß, deshalb bin ich auch richtig glücklich, dass ich mal wieder die Gelegenheit bekommen habe an einer rum zu basteln. Vielleicht sollte ich mich selbstständig machen als „Diapers Cake Artist“? Dann miete ich mir einen kleinen süßen Laden und verkaufe bis an mein Lebensende Windeltorten und passend dazu leckere Cupcakes! Das klingt nach einem Plan, oder?
windeltorte-rosa7
Die Torte habe ich für eine Freundin gemacht, die sie dann an ein frisch gebackenes Elternpaar verschenkt hat. Auch wenn ich nicht die Schenkende war, wünsche ich der kleinen Prinzessin alles Gute und ganz viel Liebe und Glück auf ihrem Lebensweg.
windeltorte-rosa3
Als ich erfahren hab, dass die Windeltorte für ein Mädchen ist, habe ich total Lust bekommen so richtig in die Kitsch-Kiste zu greifen. Unzählige Strasssteinchen, Pailletten, ganz viel Glitzer und Bling Bling, aber da ich die Eltern nicht persönlich kenne, habe ich mich dann doch lieber für die schlichtere Variante entschieden. Rosa, beige und Gold mit ein wenig Glitzer!
windeltorte-rosa4
Verwendet habe ich für diese Torte 90 Windeln, ein rosa farbenes Band, ein Leinenband und die spitzen Dächer auf den Türmchen habe ich aus Bastelkarton gemacht. Auf den ersten Blick schaut es aus, als seien darauf weiß-rote Punkte, aber wenn man genauer hinschaut, erkennt man die kleinen weißen Herzen in der Mitte.
windeltorte-rosa5
Bei den Fähnchen und der Krone habe ich mich passend zu den Maschen für Gold entschieden, da ich auf ein bisschen Glitzer nicht verzichten wollte. Wichtig dabei war mir, dass es immer der gleiche Goldton ist, deshalb habe ich die Fähnchen und die Krone aus einer aufgetrennten Masche zusammen gebastelt. Die Not macht erfinderisch 😉
windeltorte-rosa2
Für die Grundform der Windeltorte findet ihr HIER meine Anleitung, in der ich euch Schritt für Schritt erkläre wie ich die drei Etagen gemacht habe.
windeltorte-hase5
Und wenn ihr noch eine Anregung für die Torte eines kleinen Prinzen benötigt, dann schaut HIER vorbei.

Alles Liebe,
Steffi

Previous Post Next Post

5 Comments

  • Reply stjaernablog

    Die ist ja richtig toll! Wir haben zur Geburt einen Bären bekommen 🙂

    18. August 2016 at 19:57
  • Reply Sassi

    Wow was für eine unglaublich süße und coole Idee *_* meine freunde haben alle noch keine Kinder aber das merke ich mir definitiv 😉
    Klasse Post
    Liebste Grüße
    Sassi
    http://www.besassique.blogspot.de

    29. Januar 2016 at 19:54
  • Reply DIY – Steffi, wie bastle ich eine Windeltorte? | barfuss.im.november

    […] Heute zeige ich euch die, schon von mir im letzten Beitrag angekündigte, Anleitung für eine Windeltorte. Ich bin ehrlich, ein paar Bedenken hatte ich schon zum Thema „Ich bastle eine Windeltorte!”, natürlich habe ich mir ein paar Anleitungen im Internet angeschaut, doch danach war ich auch nicht schlauer und die wichtigste Frage „Wie befestige ich 90 Windeln so dass sie sich nicht auseinander rollen” wurde auch nicht geklärt. Klebeband? Neee, ich glaube beim Abziehen geht die Windel kaputt! Gummibänder? Ohhh nein, ich habe keine Lust um alle Windeln ein Gummiband zu wickeln und außerdem habe ich keine 90 Stück davon. Dann das nächste Problem, ich habe nur zwei Hände!? Wie soll ich so viele Windeln auf einmal fest halten, damit ich sie zu einem Kreis zusammen binden kann? Ihr seht, ich habe mir viel zu viele Gedanken gemacht, denn die Lösung ist sooo einfach und wenn ihr wissen wollt wie man ohne Klebeband oder Unmengen von Gummibänder und mit nur zwei Händen ganz einfach eine Windeltorte bastelt, dann wünsche ich euch jetzt viel Spaß beim weiter lesen. Ihr braucht: natürlich Windeln, ein paar Gummibänder (kleine und welche die sich weit dehnen lassen), ein Band zum Fixieren, einen dickeren Karton als Untergrund und je nachdem wie groß sie werden soll, auch ein langes “Rohr” aus Karton zur Stabilisierung, damit die verschiedenen Etagen nicht verrutschen. Das Rohr mit 4 oder mehreren Schnitten an einem Ende einschneiden, nach außen biegen und dann mit Klebeband gut fixieren. Lieber ein bisschen mehr Klebeband, nur zur Sicherheit. Dann gehts auch schon los mit den Windeln aber ohne Klebeband und auch ohne Gummiband.  Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, klammert ihr die eingerollten Windeln mit Wäscheklammern zusammen, aber es geht noch einfacher, wie ihr gleich unten lesen werdet. Und jetzt, wie auf dem Bild zusehen ist, braucht ihr ein Gummiband, das die Windeln zusammen hält und ihr fangt an sie rundum zu stecken. Wenn genug Spannung auf dem Gummiband ist, braucht ihr die Wäscheklammern nicht mehr und ihr könnt sie direkt nach dem Zusammenrollen drunter stecken. Wenn ihr fertig seid, fixiert ihr das Ganze mit einem Band. So macht ihr das jetzt Runde für Runde, Windel einrollen und unter das Gummiband stecken, Windel einrollen und unter das Gummiband stecken, Windel einrollen und unter… Ich glaube jetzt ist das Prinzip klar und ich brauche nicht mehr viel dazu sagen, oder? Das macht ihr jetzt so lang bis eure Torte die gewünschte Größe und Etagenanzahl erreicht hat. Bevor ihr zur letzten Etage kommt, solltet ihr noch das Kartonrohr soweit kürzen, dass man es zum Schluß nicht mehr sieht. Und schon seid ihr fertig mit der Grundform eurer Windeltorte und könnt euch ans Dekorieren machen. Unter dem Link -10 süße Finger, 2 kleine Füße und ein Geschenk- kommt ihr zu meinem letzten Beitrag, in welchem ihr noch weitere Bilder findet. Und für weitere Bilder von diesem Traum in rosa geht es hier lang: -Windeltorte für kleine Prinzessinnen- […]

    15. Januar 2016 at 0:00
  • Reply 10 süße Finger, 2 kleine Füße und ein Geschenk! | barfuss.im.november

    […] wie bastle ich eine Windeltorte?” Und zur Windeltorte für kleine Prinzessinnen geht es HIER […]

    14. Januar 2016 at 23:51
  • Reply Lisa&Jasmin

    Sehr süß ^_^

    27. November 2015 at 11:51
  • Kommentar verfassen

    You may also like