DIY – Fischgräten-Armband flechten

In meinem letzten Beitrag über „5 Dinge die ich zur Zeit liebe“ habe ich euch einen Gürtel vorgestellt, der zu meinen Juni Favoriten zählt und bei dem ich die Farbkombination sehr hübsch finde. In Sachen Farben bin ich nicht wirklich ein typisches Mädchen, aber so ein bisschen rosa oder pink darf es ab und zu auch bei mir mal sein. Am liebsten trage ich den Gürtel zu einem schlichten Outfit, weißes Oberteil und helle Jeans, so zu sagen als Eyecatcher und da ich Details liebe, fand ich die Idee ganz schön, ein Armband zu besitzen in dem sich die Farben des Gürtels wieder spiegeln.
fisch-armbandDie Technik mit der ich die Armbänder gemacht habe ist super einfach, ihr müsst nur wissen wie man einen Fischgrätenzopf flechtet und schon seid ihr kleine Profis und könnt los legen. 5ddil-juni5Hier noch einmal zur Erinnerung mein derzeitiger Lieblingsgürtel, an dessen Farbkombination ich mich orientiert habe. Das tolle ist, ihr könnt so viele Farben und Fäden bei dieser Technik verwenden wie ihr wollt, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.fisch-armband2Für alle die sich jetzt denken „Häää, was ist ein Fischgrätenzopf?“ Kein Problem, einfach „Fischgrätenzopf“ googeln und sich eine der 100 Anleitungen zu dieser Technik anschauen. Das ist auch der Grund, warum ich keine Schritt-für-Schritt Anleitung für Euch gemacht habe, da das World Wide Web voll davon ist. Das Einzige was ihr beachten müsst ist, dass man die Farbreihenfolge beim Armband einhält und nicht so wie beim Zopf einfach eine beliebige Strähne nimmt. Der Anfang ist ein bisschen kniffelig, da muss man gut schauen, dass man nicht durcheinander kommt, aber je weiter ihr geflochten habt umso leichter wird’s.fisch-armband3Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und wenn ihr Fragen, Anregungen, Kritik oder Lob habt, schreibt mir doch einfach, ich freue mich immer von Euch zu hören 😉

Liebe Grüße,
Steffi

Previous Post Next Post

11 Comments

  • Reply gelu

    Mir gefallen die Bänder auch sehr gut. Ich frage mich, wie du den Verschluss gemacht hast!?

    6. März 2017 at 16:56
    • Reply barfuss.im.november

      Hey, vielen Dank für dein Kommentar. Leider habe ich es erst jetzt gelesen, aber ich möchte dir trotzdem noch antworten. Die Enden des Armbandes habe ich zu einer Kordel gedreht und mit einem einfachen Knoten verschlossen. Das war’s auch schon. Liebe Grüße, Steffi

      12. März 2017 at 22:21
  • Reply a wayfarer

    Oh, perfekt passend! Mein Armbändern bin ich zwar eher ein Knüpfer als ein Flechter, aber zu dem Gürtel ist es echt super. Der gefällt mir auch seeehr gut 🙂
    💙 Ella

    29. Juli 2015 at 12:06
  • Reply Steffi

    Sieht toll aus, das gebe ich gleich mal an meine Mädels weiter, bei uns starten heute die Ferien und es regnet, also genau das richtige 🙂

    27. Juli 2015 at 10:32
  • Reply weitwiedasmeer

    Hat dies auf DIY Blog with Jane Carrot rebloggt und kommentierte:
    Habe ich gerade gefunden – und die möchte ich unbedingt mal ausprobieren! Nach den Ferien bin ich wieder aktiver in meinem Blog! Nun sollten ja glaube ich alle Bundesländer Ferien haben 🙂

    27. Juli 2015 at 10:07
  • Reply weitwiedasmeer

    Sieht richtig Klasse aus!

    27. Juli 2015 at 10:05
  • Reply paulinepe

    Sehr schön! Wie viele Fäden hast du für die beiden Bänder benutzt?
    GlG Pauline I Hauptsache kreativ ♥

    13. Juli 2015 at 22:29
    • Reply barfuss im november

      Viele Dank liebe Pauline!
      Ich habe von jeder Farbe 2 verwendet, also insgesamt 10 Fäden.
      Liebe Grüße…

      14. Juli 2015 at 1:05
      • Reply paulinepe

        Ok, vielen Dank! Mal schauen ob das als geeigneten Abschluss für mein Knüpfband mit 16 Farben funktioniert… Wahrscheinlich etwas dick. ♥

        14. Juli 2015 at 12:47

    Kommentar verfassen

    You may also like